Über dieses Blog

In diesem Blog bewege ich mich im Spannungsfeld zwischen Literatur und Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft und greife Themen auf, die mich in meiner belletristischen Arbeit beschäftigen.

Insbesondere interessiere ich mich für Soziale Bewegungen (ihre Ideen und Widersprüche), für den Zeitgeist (und seinen Wandel), für Paradigmenwechsel (und Kontinuitäten) – ganz allgemein für Geschichte(n).

Mich fasziniert die Dialektik von Dasein & Vergänglichkeit, Moral & Leben, Kontrolle & Kontrollverlust, Wirklichkeit & Fälschung.

Ich interessiere mich für die Dinge, die schieflaufen im Leben, für das Stolpern durch den Lebensalltag, und besonders für die Tragikomödie – weil die Tragikomödie einen augenzwinkernden Ausblick verheißt – die Hoffnung, dass am Ende doch alles gut wird …

Ich weiß von der Vergeblichkeit des Strebens nach Verbesserung der Welt, aber ich glaube nicht daran …

 

 

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: